Unsere Aufgabe sind die kleinen Schritte

 

 

 

Manche Menschen leben so apathisch, dass es ihnen offensichtlich gleichgültig ist, was aus ihnen und ihren Kindern wird. Ein hilfloses „ich bin machtlos“ ist eine Selbstentschuldigung, die die Sache nur schlimmer macht. Möglichkeiten der Kurskorrektur gibt es viele, auch wenn sie nur klein sind, und sie können auch nur klein bleiben. Darin steckt das eigentliche Leben. „Wir können nicht den anderen ändern, wir können nur uns selbst ändern“, ist auch ein bekanntes Sprichwort. Und die Änderung bei uns selbst geht auch nur in kleinen Schritten. Wer sich zuviel vornimmt, bringt nichts weiter, wird vielmehr frustriert. Darum gilt auch hier: die kleinen Schritte. Die großen Persönlichkeiten, wer immer sie waren, sie haben alle in kleinen Schritten begonnen.

 

 

 

Hannes Binder, Priester im Kloster Hartberg